Fragen und Antworten

Allgemein

  • Was ist ein Fokusraum?

    Fokusräume sind Gebiete in der Agglomeration, in denen künftig eine umfassende und integral geplante Entwicklung von Siedlung, Verkehr und Landschaft ausgelöst werden soll. So befasst sich der Fokusraum Bern-Ost mit der grossräumigen Entwicklung im Raum Bern-Ost, Muri bei Bern und Ostermundigen.

  • Wer steuert die Entwicklung im Fokusraum?

    Der Kanton Bern wird den Transformationsprozess steuern. Im Rahmen des «Richtplancontrollings 22» hat der Kanton Bern ein separates Massnahmenblatt (R_13) zum Fokusraum Bern Ost erstellt und damit die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die übergeordnete Steuerung geschaffen.

  • Wer plant alles im Fokusraum?

    Planungsträgerinnen und Planungsträger im Fokusraum Bern-Ost sind das Bundesamt für Strassen ASTRA, der Kanton Bern, die Regionalkonferenz Bern-Mittelland, die Stadt Bern sowie den Gemeinden Muri b. Bern und Ostermundigen. Sie haben sich auf das weitere Vorgehen geeinigt und wollen den Fokusraum Bern-Ost gemeinsam und koordiniert entwickeln.

  • Auf welcher Grundlage arbeiten die Planungsträgerinnen und Planungsträger zusammen?

    Die Planungsträgerinnen und Planungsträger (Kanton Bern, RKBM, Stadt Bern, Gemeinden Muri und Ostermundigen, ASTRA) haben als gemeinsame Vision für den Fokusraum Bern-Ost ein Leitbild formuliert.

  • Wie sieht die Zukunft des Berner Ostens aus?

    Im Leitbild ist das räumliche Zukunftsbild 2050 skizziert: Die Autobahn wird in einen Tunnel verlegt, die durch die Autobahn einst getrennten Quartiere rücken wieder zusammen, eine «Voie Verte» – ein durchgrünter Mobilitäts- und Stadtraum – vernetzt Grün- und Stadträume, regionale sowie lokale Zentren werden zu Dreh- und Angelpunkten der Entwicklung. Der Ostring wird so zu einem zusammenhängenden Stadtraum und ermöglicht eine nachhaltige, urbane Mobilität. Leitbilder für Frei- und Grünraume, Siedlung, Mobilität, Strassennetz sowie Ökologie und Klima verorten die vorgesehenen Entwicklungen im Raum.

  • Wie lange dauert die Entwicklung?

    Die Entwicklung des Fokusraums Bern-Ost ist ein Generationenprojekt. Erst mit der für 2045 geplanten Inbetriebnahme des Bypass Bern Ost kann die oberirdische Autobahninfrastruktur zurückgebaut werden.